Alles rund um den Akku

Der Akku ist einer der wichtigsten Bestandteile eines E-Bikes. Er versorgt den Motor mit elektrischer Leistung und gewährleistet so die Unterstützung während des Fahrens. Daher liegt es auf der Hand, dass der Akku eines der meist diskutierten Themen im E-Bike Bereich ist. Wie weit reicht mein Akku? Muss ich im Winter etwas Spezielles beachten? Fragen über Fragen – wir vom ebock haben die Antworten.

Was ist so besonders an Lithium-Ionen-Akkus?

Alle E-Bikes, die wir bei uns im E-Bike Center am Stadtplatz von Mürzzuschlag verkaufen, sind mit Hochleistungsakkus ausgerüstet, die speziell für den E-Bike Einsatz entwickelte Zelltypen enthalten. Sie verfügen über das ideale Verhältnis zwischen Kapazität, Leistung, Gewicht und Lebensdauer. Das Besondere bei den Lithium-Ionen-Akkus ist, dass sie über eine besonders hohe Energiedichte verfügen. Das bedeutet, dass sie mehr Energie bei relativ kleinem Eigengewicht speichern können.

E-Bike Akku laden

Wie lade ich den Akku richtig?

Du kannst den Akku jederzeit separat oder direkt an deinem E-Bike aufladen, ohne die Lebensdauer zu verkürzen. Eine Unterbrechung des Ladevorgangs schädigt den Akku nicht. Alle Akkus von den E-Bikes, die du bei uns bekommst, zeichnen sich durch langlebige Energiespeicher ohne Memory Effect aus.

Wie lange muss ich den Akku laden?

Die Ladezeit ist abhängig von der Kapazität des Akkus. Beim Bosch PowerPack 500 Akku erreichst du eine halbe Ladung beispielsweise bereits nach 1,5 – 2 Stunden. Um den Akku vollständig zu laden, benötigst du maximal 4,5 Stunden.

Was passiert, wenn der Akku zu lange geladen wird?

In den meisten Akkus ist ein Batterie-Managementsystem integriert, welches den Akku vor Überladung, Unterspannung und Überhitzung schützt. Die Einzelzellenüberwachung sorgt für eine sichere, zuverlässige und schonende Ladung.

E-Bike Akku richtig lagern

Was passiert, wenn der Akku zu lange nicht verwendet wird?

Wenn du deinen E-Bike Akku länger nicht verwendest, besteht die Gefahr, dass dieser in den „Tiefschlaf“ fällt. Beim Aufwecken auf diesem Tiefschlaf werden die Batteriezellen gestresst, was zu irreparablen Schäden führen kann.
Um dies zu verhindern, empfehlen wir dir, deinen E-Bike Akku alle 6 bis 8 Wochen aktiv werden zu lassen. Das heißt, entweder kurz ans Stromnetz anschließen oder eine Runde auf dem E-Bike drehen.

Wie wird der Akku richtig gelagert?

Bei einer längeren Lagerung – wie beispielsweise im Winter – empfehlen wir dir, den Akku bei Raumtemperatur und in trockener Umgebung mit einer Kapazität von etwa 60% zu lagern. Dabei ist es ganz egal ob sich der Akku im E-Bike befindet oder nicht. Achte aber unbedingt darauf, dass du deinen E-Bike Akku regelmäßig verwendest, damit dieser nicht in den „Tiefschlaf“ fällt.

Leistung und Reichweite

Wie lange ist die Lebensdauer des Akkus?

Grundsätzlich verliert ein Akku etwa 10% an Kapazität pro Jahr. Eine genaue Lebensdauer lässt sich jedoch nicht prognostizieren, da diese vor allem von Art und Dauer der Beanspruchung abhängt. Wir empfehlen nach etwa 4 bis 5 Jahren auf einen neuen Akku umzusteigen.

Kann man die Lebensdauer eines Akkus verlängern?

Die Lebensdauer eines Akkus kann durch das Befolgen einfacher Regeln rund um den Schutz, Transport und korrekter Lagerung positiv beeinflusst werden.  Bewahre deinen E-Bike Akku in trockener Umgebung auf, somit schützt du diesen vor direkter Sonneneinstrahlung. Eine Raumtemperatur von 15 bis 20 Grad Celsius ist optimal für die Lagerung deines Akkus. Auch das Laden des Akkus sollte bei Raumtemperatur erfolgen. Wenn du dein E-Bike transportierst, nimm am besten den Akku ab und verstaue ihn sicher im Auto.

Kann man die Leistung und Kapazität eines Akkus überprüfen lassen?

Wenn du die Leistung deines E-Bike Akkus überprüfen lassen möchtest, komm am besten direkt zu uns ins E-Bike Center.

Wie weit kommt man mit einer Akkuladung?

Die Reichweite ist von sehr vielen Faktoren abhängig, deshalb ist eine genaue Prognose nicht möglich. Die Größe des Akkus, die Stärke des Motors, die gewählte Unterstützungsstufe sowie Gewicht und Fitness des Fahrers haben den größten Einfluss auf die Reichweite. Aber auch die Topografie, der Untergrund, die Trittfrequenz, der Reifendruck, die Außentemperatur sowie das Gesamtgewicht spielen eine Rolle.

Der Reichweiten-Assistent von Bosch eBike Systems gibt dir einen Überblick über die verschiedenen Einflüsse der unterschiedlichen Faktoren auf die Reichweite.

Passt der Akku zu jedem beliebigen E-Bike?

Nein! Akkus sind nur innerhalb ihrer Produktlinie kompatibel und sollten nicht bei anderen Modellen oder Marken eingesetzt werden.

Muss im Winter etwas beachtet werden?

Kälte reduziert die Leistungsfähigkeit eines Akkus. Im Winter lagerst du also deinen E-Bike Akku am besten bei Raumtemperatur und setzt diesen erst kurz vor der Fahrt ein.

E-Bike Akku reinigen und entsorgen

Was muss bei der Reinigung beim E-Bike beachtet werden?

Bitte entnimm deinen Akku, bevor du dein E-Bike reinigst. Achte darauf, dass nicht zu viel Wasser in die Akku-Aufnahme gelangt. Wenn nötig, findest du bei uns im E-Bike Center Schutzkappen für die Akku-Aufnahme, um den direkten Kontakt mit Schmutz und Wasser zu vermeiden. Den Akku selbst kannst du wenn nötig mit einem feuchten Tuch abwischen. Verzichte aber dabei auf den Einsatz von aggressiven Reinigungsmitteln, da diese die Oberfläche angreifen könnten.

Kann der Akku repariert werden?

Wenn du das Gefühl hast, dass dein Akku nicht mehr richtig funktioniert, lass diesen am besten von uns überprüfen. Wir stellen anschließend fest, ob tatsächlich der Akku defekt ist oder allenfalls ein Fehler in der Elektronik vorliegt. Auf keinen Fall solltest du versuchen, einen Akku selbst zu reparieren!

Wo entsorgt man E-Bike Akkus?

Bringe deinen E-Bike Akku zu uns ins E-Bike Center. Wir prüfen, ob du dein Akku tatsächlich defekt oder eventuell nur ein Fehler vorliegt. Ist dein Akku defekt, entsorgen wir diesen für dich sachgerecht. Die Entsorgungsgebühr dafür bezahlst du bereits beim Kauf deines Akkus.